Laden
YogaSummit Innsbruck 2016 Seehof

Yoga Summit: Die Übung ist gelungen!

Was für eine Location, was für ein Kaiserwetter: Die Yoginis sitzen mittags gechillt in der Wiese vor dem Restaurant des Seehofs, dem Veranstaltungsort auf der Hungerburg oberhalb Innsbrucks. Das Besondere daran sind nicht nur die Anzahl der Yoga-Begeisterten, die gekommen sind – sondern auch die sommerlichen Temperaturen am Nachmittag dieses letzten Septembertages.

Ein perfekter Start für das bisher größte Yoga-Fest Innsbrucks, das von so Vielen begeistert angenommen wurde. Gleich vorweg: Sie wurden bei einem täglichen Programm von neun bis zehn Stunden mit sechs parallel abgehaltenen Workshops nicht enttäuscht…

Die Stimmung beim ersten Yoga Summit in Innsbruck war relaxed, obwohl das Event ausverkauft war und 30 Referenten parallel 6 Workshops gaben. Über 400 Yogis und Yoginis waren begeistert vom Konzept der Veranstalterinnen – abseits vom üblichen „Mainstream-Yoga“ – neue Impulse zu setzen und namhafte Lehrer verschiedener Richtungen nach Innsbruck zu holen.

xe1s41343 Tage mit 12 Yoga-Stilen und 30 internationalen Referenten

Es waren drei Tage prall gefüllt mit Workshops und Klassen für Yoga, Meditation, Energiearbeit, Pranayama, ThaiMassage, Tanz, Kirtan, Chanting, Musik und HulaHoop in stimmungsvollen Yogaräumen und Außenflächen – abgerundet von abendlichen Konzerten.

30 Referenten aus dem In- & Ausland, darunter Cameron + Melayne Shayne, Daniel Scott aus den USA sowie Punuu Wasu aus Bali kreierten gemeinsam mit lokalen und süddeutschen Größen wie zB Iyengar-Teacher Michael Forbes und Yoga-Lehrenden aus Österreich inkl. Helene Krainer gemeinsam mit den mehr als 400 Praktizierenden ein unvergessliches Yogafestival.

Programmierung, Location und Organisation: Überzeugend bunt
Kein organisatorisches Wölkchen hat die schon am Freitag bei Kaiserwetter top besuchte Veranstaltung getrübt. Freundlich, stresslos und übersichtlich am Check-In, in den Klassen und die Verpflegung in den Pausen. Und auch am sehr stark besuchten Samstag, fanden alle 70 Interessierten Platz, die von einem gut gelaunten Cameron Shane eine Lektion in Budokon-Yoga erhielten. Bei Michael Forbes wurden kurzerhand die Matten so ausgerichtet, dass alle in perfekter Iyengar-Linie Platz fanden.

Hier geht es zur Bildergalerie

Wer Qualität wagt, gewinnt
YogaSummit Innsbruck 2016 Anusara Yoga Katja Mirjam Böhm
Die perfekte Weitsicht beim Yoga Summit am Seehof hoch über Innsbruck erinnerte an die Zielsetzung des Organisationsduos. Schon als Helene Krainer und Moni Brachmayer beschlossen, dass Innsbruck bzw. Westösterreich eine große Portion Yoga-Belebung verträgt, legten sie sich die Latte hoch: Qualitätsvolle Klassen, eine nach oben hin gedeckelte TeilnehmerInnenzahl und eine inspirative Location sollten es sein. Wenn man 1+1+1 zusammenzählt, ergeben sich daraus nicht zu unterschätzende Kostenfaktoren – und daher ein höherer Ticketpreis, als er in der Yoga-Szene vielerorts üblich ist. Doch der Yoga Summit sollte keine Massenveranstaltung werden, damit jede/r TeilnehmerIn viel mitnehmen, viel lernen und genießen konnte.

Ihre Qualitätsmaßstäbe setzten die Veranstalterinnen konsequent um und landeten einen Volltreffer: Die Yoginis nahmen das Angebot auch zum höheren Preis an, der Yoga-Summit war an allen drei Tagen ausgebucht.

Yoga Summit: Value for money
Während bei anderen Festivals oftmals Platzangst wegen der vielen Anwesenden allgemein – und auch der vollen Klassen – herrscht, gab es am Yoga Summit in Innsbruck durch die Beschränkung der TeilnehmerInnen zwar mal volle Klassen, aber in jedem Fall die Möglichkeit seinen Wunsch-Workshop am einen oder am anderen Tag zu besuchen. In den Pausen gab es drinnen wie draußen viel Raum zum Sitzen und Plaudern…

Bei all dem war der erste Yoga Summit auch ein Green Event, das mit Öffis zu erreichen war, neben vegetarischen Gerichten auch Fair-Trade Kaffee anbot und auf Mülltrennung setzte.

Yoga Summit 2017 ist fix
So wundert es nicht, dass der Termin für den Yoga Summit 2017 schon – wieder für Ende September – feststeht. Und damit die Zeit bis dahin nicht gar zu lang wird, werden Helene und Moni Yoginis aus Innsbruck und darüber hinaus schon im Frühling 2017 mit einem kleineren Event und mehreren Workshops beglücken…

 

Eine Antwort schreiben