Laden
Sonnendeck - Bild Alpenfeuilleton

Carpe solem am Sonnendeck

Vom Angebot in großen Städten inspiriert, haben sie den Innsbruck-Verbote-Mief abgestreift. Seit 3 Jahren heißt es deshalb auch in Innsbruck: ….wenn ich nicht hier bin, bin ich auf’m SONNENDECK…

Eine Gute Zeit mit Freunden, frei von Konsumzwang, in mitten der Natur, begleitet von Klängen lokaler Musiker und DJs, sollte es werden. Und: „Innsbruck, die Stadt der Verbote, sollte das bekommen, was wir so oft in fernen Städten suchten.“

Ein Hauch Urbanität für Innsbruck

Sonnendeck - Bild Alpenfeuilleton
Bild: Alpenfeuilleton
Inspiriert und motiviert entwickelten die Organisatoren Ideen, welchen Beitrag sie leisten könnten um Innsbruck den Hauch Urbanität zu verleihen, den es verdient. Die Idee des „Musikalischen Lerngenusses im Freien“ wurde geboren – die gestrenge Innsbrucker Beamtenschaft überzeugt und – last but not least – das Freiluftmonopol der Blaskapellen gebrochen 😉

Bonanza Sonnendeck
Bild: Bonanza
Gerüstet mit einem Biertisch, einer kleinen, aber feinen Anlage machen sie sich fortan im Sommer auf den Weg hinter die Alte Uni, an die Franz Gschnitzter Promenade am grünen Inn.
Seit April 2013 an wird an warmen, sonnigen Tagen, zumeist spontan, zum SONNENDECK geladen. Jung und Alt lauschen hierbei ungezwungen der Musik, gönnen sich eine Pause vom Alltag oder versuchen die letzten Strahlen der langsam aber sicher untergehenden Sonne zu erhaschen…

Sonnendeck - Bild Kitischik
Bild: Kitschick
+++ WICHTIG damit das Sonnendeck auch in Zukunft stattfinden kann +++:

  • Für Müll gilt das Verursacherprinzip:
    Was ihr mitbringt, entsorgt ihr selbst im bereitstehenden Container. Oder ihr nehmt ihn einfach selbst wieder mit nach Hause
  • An der Bar werden übrigens Müllsäcke bereitgehalten, falls ihr welche braucht!

Das Sonnendeck dankt für eure Hilfe — hier geht es zum Facebook-Profil

PS: Die Veranstaltung beginnt um 18 und endet offiziell um 22 Uhr. Die Veranstalter bitten, die Geh- und Radwege freizuhalten und unbedingt die Nachtruhe der Nachbarn zu respektieren.

… Innluft tut gut… Carpe Solem!

Eine Antwort schreiben