Laden
Bild von Martin Toechterle

Netzwerk RollRinn unterstützt und hilft

Wer hätte das im Jahr 2000 gedacht? Der große Erfolg von ‚RollRinn‘ macht es möglich, dass neben dem Hauptziel behinderte Sportlerinnen und Sportler zu unterstützen, seit vielen Jahren auch andere soziale Initiativen bedacht werden. 

Die Mitglieder des Vereins RollRinn, mit ihren vielen Talenten und Kontakten sowie der Erlös aus der jährlichen Veranstaltung ermöglichen es dem Verein, behinderte Sportlerinnen und Sportler zu unterstützen. Darüber hinaus hilft der Verein RollRinn aber auch vielen in Not geratenen Familien und unterstützt weitere soziale Projekte.

Gelebte Barrierefreiheit
Der Verein RollRinn lebt vor, was seit 2016 gesetzlich verankert ist: Durch die verbindende und integrative Kraft der dörflichen Gemeinschaft zeigt Rinn praktisch vor, wie Barrieren zwischen behinderten Menschen und nicht behinderten Menschen abgebaut werden können. Nämlich durch die Begegnung von Menschen – dafür bietet RollRinn seit über 15 Jahren einen wunderbaren Rahmen und die perfekte Begegnungsfläche.

Kunst-VeBild von Martin Toechterlersteigerung für andere gute Zwecke
Im Januar 2015 hat RollRinn – wie auch schon in den Jahren zuvor – zwölf Kalenderbilder versteigert, deren Erlös anderen sozialen Initiativen gespendet wurde. Der Dank dafür gebührt dem Künstler Martin Töchterle: Er selbst ist aufgrund seiner MS-Erkrankung auf den Rollstuhl angewiesen – und er malt wundervolle Bilder!

Den Erlös aus der Versteigerung des Kalenderbildes zum Monat Februar hat RollRinn auf Initiative von ‚Luft und Liebe‘ dem Verein ‚Rosarote Zeiten‘ zur Verfügung gestellt.
Rosarote Zeiten unterstützt krebskranke Frauen, indem Rechnungen für Kinderbetreuung während der onkologischen Behandlung übernommen werden. Dabei ist es den Verantwortlichen wichtig, dass die Hilfe schnell und unbürokratisch im Rahmen der Möglichkeiten bei den betroffenen Frauen ankommt.

RollRinn ist überzeugt, dass die Unterstützung für dieses innovative Projekt gut genützt wird und bedankt sich bei Frau Inge Kaldarar, der Initiatorin der Rosaroten Zeiten, für ihre wegweisende Initiative!

Eine Antwort schreiben