Laden
Schewig_Fotodesign_ARCHENOAH

Pflanzen tauschen mit Arche Noah

Arche Noah hat sich zum Ziel gemacht, Kulturpflanzen zu erhalten. Im Mai 2015 macht Arche Noah mit dem Pflanzenmarkt in Imst (1. Mai) und Rotholz (2. Mai) Station.

Raritäten und Sortenvielfalt für den Hausgarten finden Sie beim ARCHE NOAH Jungpflanzenmarkt sowohl in Imst als auch in Rotholz – jeweils in der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt. 2011 legte die Arche Noah zum ersten Mal in Tirol an und freut sich auf ihr fünftes Jahr in Serie.

Das Ziel: Jungpflanzen und Saatgut in Bioqualität
ARCHE NOAH hat eine Mission: Seltene und vom Aussterben bedrohte Hausgartensorten sowie Raritäten als Jungpflanzen und Saatgut in Bioqualität sollen wieder zurück in die Gärten bzw. auf die Balkone finden.

GärtnerInnen füllen ihren Korb mit Jungpflanzen
ARCHE_NOAH_SchilternDas Sortiment an Bio-Gemüse-Jungpflanzen umfasst 30

verschiedene Sortenraritäten von Paradeisern, zahlreiche Paprika- & Chilisorten, Kürbisse, Melonen, Gurkenraritäten, einjährige Kräuter sowie seltene, oftmals bereits in Vergessenheit geratene Gemüsespezialitäten wie Andenbeere, Melothria, Malabarspinat oder Zuckerwurzel.

Was ist zu tun? Mitmachen heißt Arten erhalten!
Genussvoll aufessen, was wir erhalten wollen! Nur wenn wir unsere Lieblingstomaten anbauen, vermehren oder am Markt kaufen, verkochen und aufessen, werden sie auch in den nächsten Jahrzehnten und Jahrhunderten für GärtnerInnen und KonsumentInnen verfügbar sein.

Das gesamte Jungpflanzensortiment sowie das Saatgut stammen aus kontrolliert biologischer Erzeugung.

Weiters bietet ARCHE NOAH fachkundige und individuelle Beratung, Weitergabe von Tipps und Anbauinformationen, Infomaterial, Fachbücher und Saatgut.

Bildnachweis: Arche Noah, Schewig Fotodesign

ARCHE NOAH Pflanzenmarkt in IMST am 1. Mai 2015

ARCHE NOAH Pflanzenmarkt ROTHOLZ am 2. Mai 2015

 

 

One comment

Eine Antwort schreiben