Laden
Menschlinge Geschenke Weihnachten

Menschlinge sorgen für strahlende Kinderaugen

Aus 1 wird 185: Alles hat mit einem prall gefüllten Geschenkkorb für eine bedürftige Tiroler Familie begonnen. „Das sollen wir für Sie abgeben!“ hieß es und der Korb wurde durch die Tür gereicht.

Um noch mehr Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, rufen die „Menschlinge“ seither auf, Geschenke für Flüchtlingskinder zu spenden. Mit großem Erfolg: Heuer werden 185 beschenkte Kinderaugen-Paare in 19 Tiroler Heimen leuchten!
Viel habe sie gelernt in den vergangenen fünf Jahren, erzählt Barbara. Zuerst, dass es gar nicht so einfach ist, direkt zu helfen oder zu schenken. Wie kann man sicher gehen, dass die Hilfe ohne Umwege ankommt, ohne dem Beschenkten zu nahe zu treten?

Hilfe, die ankommt
Auch wenn Pfarre oder Caritas wissen, wer bedürftig ist, können sie es klarerweise aus Datenschutzgründen nicht sagen. Barbara war wichtig, dass die Spenden direkt ankommen und wandte sich an Heimleiterin Martina. Sie nahm gerne Geschenke für die Kinder entgegen und verteilte sie erstmals 2011 zu Weihnachten. Da die Wünsche von Tiroler Heimkindern schon von vielen Seiten erfüllt werden – u. a. haben Geschäfte im Unterland Listen aufliegen,  und Kunden können die dort verzeichneten Geschenke kaufen, die dann verteilt werden – dachte Barbara nach…

Es ist noch viel nötig – und möglich
Logo_MenschlingeDamit nicht nur Tiroler Kinder zu Weihnachten leuchtende Augen haben, sammeln „Menschlinge“ für Flüchtlingskinder in Tirol – so wurden also die kleinen Flüchtlinge auch gleich zum Namensgeber der Gruppe…
Nach dem ersten Jahr wollten ca. 30 SpenderInnen unbedingt weitermachen – und Barbara organisierte weiter. So sind zum ersten Heim in den vergangenen Jahren noch viele von Innsbruck und bis Landeck dazu gekommen: 185 Geschenke für 19 Heime sind im Oktober 2015 von SpenderInnen gekauft, liebevoll verpackt und für ein „Patenkind“ abgegeben worden – „Menschlinge“ kümmern sich nun um die Verteilung…

Wie machen das „Menschlinge“?
Der Anfang war schnell gemacht, die Arbeit in den Jahren danach war dafür sehr intensiv. Der Lohn dafür ist eine lange Liste williger Spender und Spenderinnen 🙂

Übrigens können Sie sich das ganze Jahr über anmelden, um nächstes Weihnachten auch zu schenken – am besten jetzt: Wer sich unter wir@menschlinge.at zur Weihnachtsaktion anmeldet, bekommt im September 2016 ein Email mit einer Liste an zu Beschenkenden und ihren Wünschen zugeschickt.

2016 ist Luft und Liebe natürlich mit dabei! Sie auch?
Sie können sich schon jetzt anmelden unter wir@menschlinge.at – und bekommen im September 2016 ein Mail zugesandt, welches Kind auf Ihr Geschenk hofft…

Barbara ist selbst Mutter und freut sich, heuer erstmalig Hilfe bei der Email-Bearbeitung gehabt zu haben – so hat sie auch wieder Zeit, mit ihrer Familie die Vorweihnachtszeit in Ruhe zu erleben. Die Sammlung und Rückmeldung haben „Menschlinge“ daher bewusst in den Oktober vorverlegt. Im November wird sortiert und im Dezember verteilt – erstmals kann Barbara heuer dafür auf Hilfe zurückgreifen.

Danke an alle SpenderInnen – und natürlich die OrganisatorInnen!

Erstmals wurden 2015 Geschenke an Mütter in Heimen gesammelt, nämlich ein Schal oder ein Tuch – wir sind schon gespannt, wie sie ankommen!

Abgabeadressen:

  • ZIRL – Praxis Erdreich in der Kirchgasse
  • INNSBRUCK – Praxis Spielraum, Resselstraße 18 im 2. Stock (Tel. 0512-587668)

Über die tatkräftige Mithilfe freuen sich die „Menschlinge“ Barbara, Tania, Elisabeth und Philipp.

www.menschlinge.at

Eine Antwort schreiben