Laden
Computerias

Gusto auf Computer-ias

Auch wenn „Pizzas“ und „Computerias“ optisch wie grammatikalisch ungelenk wirken – der Name tut nichts zur Sache. Hauptsache: es schmeckt! Die Computerias in Tirol machen Personen reiferen Alters Gusto auf den Umgang mit Computern und schaffen Räume der Begegnung.

In der Computeria ist niemand alt, egal ob man zu den Jungen Alten, den normalen alten Menschen oder den Hochbetagten zählt. Computerias sind nicht-kommerzielle Einrichtungen in Tirol in Selbstverwaltung und mit Bedeutung für die Region: Hier finden ältere Menschen mit Lernfreude Gleichgesinnte!

Die ca. 30 Computerias in Tirol sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer und den Neuen Technologien aktiv zu befassen. Die Wortkreuzung aus „Computer“ und „Cafeteria“ lässt die Intention des Gemeinschaftlichen ebenso anklingen wie die Freude am Lernen. Entsprechend entspannt ist die Atmosphäre während an bereitgestellten Computern oder mit den selbst mitgebrachten Laptops, Tablets, Smart-Phones, etc.) in aller Ruhe probiert, gelernt und geübt wird.

Probieren geht über studieren
Grundidee ist die Selbsthilfe der Nutzerinnen und Nutzer – damit lernen alle in ihrem eigenem Tempo. Es ist keine Eile geboten, alle werden Schritt für Schritt vertrauter mit dem Computer und im Umgang mit Internet & Co. Wenn das Gelernte dann einem anderen erklärt wird und man sich bei Schwierigkeiten gegenseitig hilft, ist das Ziel für alle erreicht.

Alle im gleichen Boot 
Wenn der eine Tipps gibt oder eine andere auf Neues hinweist – mit jedem Mal wird die Scheu vor den neuen Medien schrittweise abgebaut. Jüngere berichten von den eigenen Hürden und plötzlich fällt auf: „Wir sitzen alle im selben Boot!“ Ja, die Technik ist für alle neu – ob nun Jünger oder Älter. Und wechselseitiges Lernen macht Spaß!

Auch beim Computer macht die Übung den Meister. Deshalb am besten regelmäßig vorbeikommen und das Gelernte weiter durch die die praktische Tätigkeit am Gerät selbst verfestigen.

Wenn sich aktive Menschen mit guten Ideen zusammentun, kann Neues entstehen. So fungieren die Computerias als Informationsdrehscheibe und lebendigen Austausch – auch ganz abseits der neuen Technik. Ideenschmiede aller Altersklassen sind herzlich willkommen!

Die Computerias sind durch das Netzwerk Computeria Tirol (NCT) verbunden und stellen damit auch ein Forum und eine Plattform für vielfältigen Service für ältere Menschen in Tirol dar.

Computeria Tirol wird vom Land Tirol innerhalb als JUFF-Projekt, Fachbereichs SeniorInnen unterstützt.
Kontakt und Projektleitung: Mag. Dr. Armin Berger
E-Mail computeria-tirol@gmx.at

Quellen:

 

 

Eine Antwort schreiben